Brandserie in Lüneburg reißt nicht ab

September 21, 2018 Aus Von pc

Schon wieder ist in Lüneburg gezündelt worden: Die Feuerwehr musste am Donnerstag zwischen 3 und 4 Uhr zu einem Parkplatz an den Sülzwiesen ausrücken, dort war ein Altkleidercontainer in Brand gesetzt worden. In der Nähe waren außerdem – möglicherweise von denselben Typen – zwei Altpapiercontainer angezündet worden. Gegen 4.35 Uhr ist dann im Keller eines Mehrfamilienhauses Hinter der Saline ein Feuer ausgebrochen, weil in einem Kellerverschlag lagernder Unrat angesteckt worden war. Bewohner wurden durch Brandgeruch aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt auch in Verbindung zu weiteren Taten der jüngsten Vergangenheit. Hinweise: (04131)  83062215.

Betrügerinnen erwischt

Die Polizeibeamten wollten am Mittwoch in der Mittagspause gerade auf eine Bratwurst in die Stadt gehen, daraus wurde nichts. Stattdessen schnappten sie zwei Trickbetrügerinnen. Die beiden Frauen im Alter von 20 und 21 Jahren hatten in der Bardowicker Straße Unterschriften und Geld gesammelt – angeblich für Behinderte und Taubstumme. Doch das Geld sollte in den eigenen Taschen landen, die ersten Eintragungen auf der Liste waren gefälscht. Die Frauen sind der Polizei bereits bekannt, jetzt kassierten sie statt Geld eine weitere Anzeige wegen Sammlungs- und Spendenbetruges.

Airbags ausgebaut

Lüneburg. In der Nacht zu gestern waren vier Fahrzeuge in den Straßen In der Kemnau und Bardenweg Ziele von Autoknackern. Die Täter bauten Airbags aus und nahmen diese mit. Sachschaden: mehrere tausend Euro.